Aktuelles

Messdienergruppe fiebert 50-jährigem Bestehen entgegen

NIEDERENSE � Große Ereignisse kündigen sich an: So kann die Messdienergruppe Niederense im nächsten Jahr auf ihr 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Dieser Geburtstag soll entsprechend gefeiert werden. Die ersten Planungen zu dieser Feier seien bereits angelaufen, wie der Vorsitzende André Schwane in der Jahresversammlung der Messdiener St. Bernhard am Mittwochabend vor zahlreichen Jungen und Mädchen, Eltern und Vertretern der Niederenser Ortsvereine mitteilen konnte. Und nicht unwichtig vor diesem Hintergrund: Da beim Treffen am Mittwoch keine Wahlen zum Leitungsteam auf der Tagesordnung standen, geht die Gruppe mit dem bewährten Team um den Vorsitzenden André Schwane, den Beisitzern Lars Bittis und Eva Vielhaber, dem 1. Kassierer Timo Schulte, dem Altarteam Ines Bittis und Bastian Hering, Schriftführerin Sina Jäger, dem 2. Vorsitzenden Niklas Köhler, dem Beisitzer Fabian Schulze, der 2. Kassiererin Vanessa Vielhaber und Inventarwart Frederik Köhler in das Jubiläumsjahr 2018. Wobei eine Neuerung beschlossen wurde: Die Jahresversammlungen werden in Zukunft nur noch alle zwei Jahre stattfinden.

- 34 Mädchen und Jungen am Altar -

Zu Beginn des Jahrestreffens hatte Schriftführerin Sina Jäger nach der Verlesung des Protokolls 2016 einen Rückblick auf das vergangene Jahr gehalten. Und neben den regelmäßigen Gruppenstunden und den vier Papiersammlungen war es natürlich das jährliche Sommerzeltlager mit den umfangreichen Vorbereitungen und der Durchführung, das einen Höhepunkt im Messdienerjahr darstellte. Alle Teilnehmer erinnerten sich noch einmal gerne an die zahlreichen Lager-Aktionen. So konnte beispielsweise jeder unter dem Motto „Wikinger und Schlümpfe“ seine kreative Seite entdecken. Bestens versorgt wurden die jungen Camper von den Kochmuttis Ruth Köhler, Roswitha Bittis und Nicole Timmermann. Die Teilnahmen an den Gottesdiensten – zum Beispiel beim Patronatsfest – gehörten selbstverständlich im vergangenen Jahr ebenso zu den Aktivitäten wie die Besuche von Veranstaltungen der anderen Ortsvereine. Der Bericht von Kassierer Timo Schulte zeigte eine positive finanzielle Situation der Gruppe auf. Ines Bittis informierte anschließend über den Altardienst. Mit Bastian Hering führt sie die Übungsstunden durch und stellt den Messdienerplan auf. Die Zahl der aktiven Messdiener beläuft sich aktuell auf 34 Jungen und Mädchen, sechs hatten im Laufe des Jahres aufgehört, dafür kamen neun neue dazu. Im Anschluss an die Versammlung waren die Messdiener und Eltern noch zur
Zeltlagerbesprechung eingeladen. Hierbei wurden die Restbeträge und die weißen T-Shirts eingesammelt. � am

Quelle Bild und Text: Soester Anzeiger, Ausgabe vom 02.06.2017