Aktuelles

Feiern mit Freunden

BREMEN � In der bunt geschmückten St.-Lambertus-Kirche erhoben Pastor Carsten Scheunemann und Diakon Klaus Laschke am Sonntag den Schrein mit den Reliquien des Hl. Lambertus. Mit dem Festhochamt zelebrierte die Kirchengemeinde den Namenstag ihres Patrons und startete in die diesjährige Lambertuswoche.
Die feierliche Prozession und eine Fahnenabordnung, an der zahlreiche ortsansässige Vereine und Gruppen teilnahmen, sorgten für ein gut besuchtes Gotteshaus. Auch die Kinder des St.-LambertusKindergartens trugen mit ihren Gesängen zur festlichen Zusammenkunft bei.
In seiner Predigt warb Pastor Carsten Scheunemann für eine Freundschaft mit Gott und den Heiligen, damit sie mit ihm als Freunde seinen Namenstag feiern können. Er sprach auch soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter an, auf denen viele Nutzer mehrere Hundert virtuelle Freundschaften schließen und sich die Definition des Begriffs verändere. In seinen Worten lobte er die christliche Gemeinschaft, die seine Mitglieder auch zu Freunden mache. Gleichzeitig forderte er dazu auf, dass sich die Freundschaft nicht auf diejenigen beschränken dürfe, die den selben Glauben teilen.
Den Namenspatron, der um 635 (n. Chr.) geboren wurde und 40 Jahre lang Bischof von Maastricht gewesen sein soll, zeichnete neben dem Seelsorgerischen vor allem der Kirchen- und Klosterbau, die Armenbetreuung und die Missionierung von umliegenden Gebieten aus. Um sich nach der Messe zu stärken, trafen sich die Gemeindemitglieder auf dem Gelände des Lambertus-Kindergartens zum Frühschoppen. Nachdem nun der Startschuss für die Lambertuswoche gefallen ist, wird es folgendermaßen weitergehen: Am heutigen Dienstag ist um 9 Uhr Gottesdienst mit dem Lambertus-Kindergarten, am morgigen Mittwoch, 20. September, findet um 14.30 Uhr eine Andacht der kfd und und im Anschluss der Frauennachmittag um 15 Uhr im Lambertushaus mit der Ehrung langjähriger Mitglieder statt. Am Freitag, 22. September, ist um 15 Uhr Messe der Senioren mit Seniorennachmittag, am Sonntag, 24. September, endet schließlich die Lambertuswoche um 6.30 Uhr mit dem Beginn der Wallfahrt nach Werl, um 8.30 Uhr mit Hochamt in der Wallfahrtsbasilika und gegen 11.15 Uhr mit der Abschlussandacht samt Te Deum und sakramentalem Segen sowie Schreinprozession in der Pfarrkirche. � ninö

Quelle Bilder und Text: Soester Anzeiger, Ausgabe vom 19.09.2017