Aktuelles

„Hoffen, ihnen eine friedvolle und nachdenkliche Stunde bereiten zu dürfen“

NIEDERENSE � „Friede den Menschen auf Erden“ – wie sonst sollte man ein Konzert am Volkstrauertag betiteln. Und insofern erhofften sich die Sänger des Chores „Voce Deo“ sowie die Instrumentalisten am späten Sonntagnachmittag den Zuhörern in der vollbesetzten Kirche St. Bernhard in Niederense „eine friedvolle und nachdenkliche Stunde bereiten zu dürfen.“ Mit der anschließenden Übesetzung des Wortes Frieden in die unterschiedlichsten Sprachen erinnerte man ferner daran, „dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die sich Frieden wünschen.“ Passend mit dem Lied „Überall soll Frieden sein“ starteten die Sänger dann in das Konzert. Und beim Loblied „Nun singe Lob, du Christenheit“ intonierten die Besucher immer abwechselnd mit dem Chor eine der insgesamt fünf Strophen. Beeindruckend vor allem die beiden Chorvorträge der Messen „Missa in F – Declina a Malo“ und der „Friedensmesse in G“ mit jeweils Liedern zum Kyrie, dem Gloria und Credo, dem Sanctus und Agnus Dei sowie einem Zwischengesang und Danklied. Unterbrochen wurden die Darbietungen durch das Streicherquartett mit Johanna Risse und Constanze Vogel (beide Geige), Ilona Gärtner (Bratsche) und Jürgen Skura (Cello), die den Kirchenraum mit ihren Klängen erfüllten. Außerdem wurden einige Chorvorträge von den Streichern und Michael Rebein am Klavier begleitet. War während des Konzerts in der Kirche nichts anderes zu hören als die musikalischen Vorträge, setzte zum Abschluss ein nahezu nicht enden wollender Applaus ein, der eindrucksvoll unterstrich, wie sehr es den Besuchern gefallen hatte. Und Chorleiter Peter Gutwin, unter dessen Leitung das Konzert stattgefunden hatte, sah man seine Freude über die erfolgreiche Aufführung deutlich an, als er sich für den Beifall bedankte. Er wies aber in diesem Zusammenhang auch auf die Möglichkeit hin, dass interessierte Mitsänger stets zu Proben des Chores jeden Donnerstag im Lambertushaus in Bremen willkommen seien. Bei der Sammlung an den Türen zugunsten der Chormusik in Kirchen zeigte sich die Zufriedenheit des Publikums noch einmal in klingender Münze und raschelnden Scheinen. � am


Bilder und Text: Soester Anzeiger, Ausgabe vom 21.11.2017

.

.

Einige Mitschnitte vom Konzert finden Sie hier.

Einige Fotos von Peter Dziemba finden Sie in unserer Bildergalerie.